POS-Markt

Nachrichten für den Point of Sale

WLAN-Scanner verhilft zu transparenten Prozessen im Lager

WLAN-Scanner

© Nissen & Velten Software GmbH

Nissen & Veltern, das Softwarehaus mit Sitz in Südbaden, hat seiner Unternehmenssoftware eNBenta ERP ein weiteres Model zugefügt. Mit dem neuen Lagerverwaltungssystem LVS ist ein transparenter Warenfluss bei gleichzeitig optimierter Lagerflächenbelegung und minimalem Ressourceneinsatz möglich, der ohne aufwändige Schnittstellen zur Warenwirtschaft auskommt und mit dem mobilen Scanner jederzeit die Echtzeitbestände abrufbar macht. Das bringt einfache Bedienbarkeit und optimale Transparenz über den Warenfluss in Einklang und vermeidet zudem überflüssige Wege für das Lagerpersonal.

Durch die zweistufige Kommissionierung wird der gesamte Prozess optimiert, zunächst werden die gesamten Produkte einer Lieferung gesammelt dem Lager entnommen und erst im zweiten Schritt mit Etiketten versehen und den einzelnen Aufträgen zugeordnet, das spart unnütze Wege und damit Zeit und Geld bei Kommissionierung, Lagerung und vereinfacht durch die eNVenta-Tourendisposition  den gesamten Auslieferungsprozess. Besonders für Unternehmen mit umfangreichen Sortimenten und vielen, aus wenigen Einzelpositionen bestehenden Aufträgen eine sympathische Optimierungslösung. Zum einen durch die zweistufige Kommissionierung und zum anderen durch die einfache Bedienbarkeit. Auch neue Mitarbeiter können mit dem LVS von Nissen & Veltern nach kurzer Einarbeitungszeit den Kommissioniervorgang durch die feste Reihenfolge eigenständig leiten und somit schneller am neuen Arbeitsplatz eingesetzt werden.

Sagen Sie uns Ihre Meinung